WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 20. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Eberbacher Arbeitslosenquote im Dezember besser als im November - schlechter als im Vorjahresmonat


Arbeitslosenquoten im Dezember. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

(bro) (ag) Wie die Agentur für Arbeit in Heidelberg meldete, belief sich die Arbeitslosenquote im Geschäftsstellenbezirk Eberbach im Dezember auf 3,9 Prozent (4,1 Prozent im November). Vor einem Jahr hatte sie 3,7 Prozent betragen.

Die Arbeitslosigkeit hat sich von November auf Dezember um 18 auf 370 Personen verringert. Das waren 13 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Dabei meldeten sich 89 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, zehn weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 104 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-14). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1.222 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 135 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem gegenüber stehen 1.208 Abmeldungen von Arbeitslosen (-271). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Dezember um acht Stellen auf 79 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es eine Arbeitsstelle mehr. Arbeitgeber meldeten im Dezember 21 neue Arbeitsstellen, vier weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 235 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 18.

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von November auf Dezember um zehn auf 150 Personen verringert. Das waren 35 Arbeitslose mehr als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 1,6 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 1,2 Prozent. Dabei meldeten sich 44 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, zwei mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 48 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-4). Seit Beginn des Jahres gab es 544 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 55 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 493 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-142).

Im Rechtskreis SGB II hat sich die Arbeitslosigkeit von November auf Dezember um acht auf 220 Personen verringert. Das waren 22 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Dezember 2,3 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 2,5 Prozent. Dabei meldeten sich 45 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, zwölf weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 56 Personen ihre Arbeitslosigkeit, zehn weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 678 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 80 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, dem stehen 715 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-129).

"Im Januar 2018 haben wir mit einer Quote von 4,1 Prozent begonnen. Diese hat sich mit einem Zwischenhoch im August aufgrund der Sommerferien stetig verbessert“, erinnert sich Wolfgang Heckmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Heidelberg. „Der Beschäftigungsaufbau und die gute Nachfrage an Fachkräften haben es uns ermöglicht die Anzahl von arbeitslosen Menschen von 15.239 im Januar auf 13.088 im Dezember zu senken. Wir freuen uns sehr, dass auch Langzeitarbeitslose und schwerbehinderte Menschen Arbeit gefunden haben“, resümiert Heckmann.

07.01.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Bestattungshilfe Wuscher

Stellenangebot