WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Nur Lob für die Streckenführung beim Gauwandertag


(Foto: Thomas Wilken)

(tom) Herrliches Wetter, abwechslungsreiche Strecken mit vielen Ausblicken und Natur ohne Ende: Dem TSV Sensbachtal bescherte der Gauwandertag eine stolze Besucherzahl und dazu begeisterte Teilnehmer, die die Organisation lobten und vom südlichen Odenwald kaum genug bekommen konnten. Exakt 203 Wanderer gingen auf die sechs, 8,5 und 13 Kilometer langen Strecken, die von Wanderwart Manfred Heiss mit Start Gemeindezentrum rund um Hebstahl ausgeschildert worden waren.

Einmal im Frühjahr und einmal im Herbst finden unter dem Dach des Turngaus Odenwald die Wandertage statt, erläuterte Richard Schneider. Meistens treten angeschlossene Vereine, die gerade ein Jubiläum feiern, als Veranstalter auf. Mal auf Initiative des Turngaus, mal als Eigenbewerbung wie beim TSV läuft die Bewerbung und bekommen die Orte den Zuschlag. Im Schnitt sind 15 der 50 Vereine auf den jeweiligen Wandertagen durch ihre Mitglieder präsent, so Wanderwart Schneider. In Unter-Sensbach waren es sogar 19. Von Bensheim-Zell über Hergershausen bis Groß-Zimmern reichten die Herkunftsorte.

Der Turngau ist nicht deckungsgleich mit dem Odenwaldkreis, sagte Schneider, sondern reicht im Norden bis Darmstadt-Dieburg und im Westen in den Kreis Bergstraße. Die Wandertage haben bereits eine lange Tradition, freute er sich. Sie bieten die Möglichkeit, „eine interessante Landschaft und eine besonderes Gebiet kennenzulernen“. Für Teilnehmer aus dem Dieburger Raum ist eine schöne Erfahrung, „mal in hügeligem Gebiet zu laufen“, weiß er.

Durch die Wahlmöglichkeit von verschiedenen Streckenlängen „erreichen wir alle Altersgruppen“, sagte TSV-Vorstandssprecher Gerd Scheuermann. „Kinder ab zwei Jahren bis Senioren über 90“ gingen seiner Beobachtung nach auf die Strecke. Früher einmal waren es im Schnitt 350 bis 400 Teilnehmer an einer solchen Veranstaltung, erinnert sich Schneider. Heute sind es um die 150 bis 200. Allerdings heißt dies nicht, „dass Wandern als Freizeitbetätigung rückläufig ist“, sondern lediglich die Teilnahme an solche organisierten Touren.

Schneider bezeichnet den Wandersport nach wie vor als sehr erfolgreich. „Man braucht nicht viel dafür“, betont er. Er habe die angenehme Seite, „dass ihn jeder mit wenig Aufwand machen kann“. Die Leute „gehen aus der Tür raus und können gleich loslaufen“, bietet seinen Worten zufolge der Odenwald optimale Bedingungen. Dazu kommt, dass es mit dem Odenwaldklub eine rührige Organisation gibt, die sich um Kennzeichnung und Unterhaltung der Wege kümmert.

Zum fünften Mal richtete der TSV den Gauwandertag aus, sagte Scheuermann, dieses Mal gemeinsam mit dem Sportförderkreis. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Parkplatzeinweisung. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Turngau. Gute 14 Tage braucht der Verein, um alles vorzubereiten. Wanderwart Manfred Heiss sucht die Strecken aus, beschildert sie mit Erläuterungen zu den Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten. Dieses Mal stand Hebstahl im Mittelpunkt. „Die Leute sehen viel und bekommen auch die Infos dazu geliefert“, meinte Schneider anerkennend.

Die stärkste Mannschaft kam aus Mümling-Grumbach mit 26 Wanderern, gefolgt vom TV Lengfeld mit 18 und dem TV Hetzbach mit 13 Teilnehmern. Aber natürlich dürfen nicht nur Vereinsmitglieder teilnehmen, sondern auch Wanderer ohne Zugehörigkeit, die sich einfach nur gern in der freien Natur bewegen wollen. Für den TSV mit seinen 500 Mitgliedern bedeutet die Bewirtung der Teilnehmer eine willkommene Einnahmequelle, um so die Vereinsarbeit zu finanzieren, sagt Scheuermann. Die eigene Wanderabteilung nimmt auch immer gerne an Veranstaltungen befreundeter Vereine teil. „Heute passt einfach alles“, zog er eine sehr positive Bilanz. Innerhalb einer Viertelstunde „wurde ich fünf Mal auf die tolle Strecke und die gute Vorbereitung angesprochen“. Tenor der Wanderer: „Das findet man sonst selten.“ Somit die beste Motivation, dass sich der TSV in fünf Jahren anlässlich seines 60-jährigen Bestehens wieder um die Ausrichtung bewirbt.

Der nächste Gauwandertag findet am 5. Mai 2019 in Mümling-Grumbach statt.

Infos im Internet:
www.turngau-odenwald.de


15.10.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn